Digitaler Stammtisch geht weiter

Als Basisangebot wird es in Zeiten von Corona auch weiterhin einen digitalen EJ-Stammtisch via Discord geben. Solange noch viele Schüler vor verschlossenen Schulen stehen und Kontaktsperren bestehen sowie euer Interesse an diesem Format nicht nachlässt, wird dieses Angebot aufrecht erhalten. Neu ist nicht nur das Layout der neuen Stamtischreihe, sondern auch die Uhrzeiten: Wir treffen uns nun ab 20:15 Uhr zur Primetime jeweils an den gewohnten Tagen (Mittwoch und Samstag) auf unserem Discordserver. Diese umfangreiche Chat-, Sprach- und Videoapp kannst du mit deinem Handy/Tablet nutzen, oder am PC. Damit ist auch ein Zugang über den Webbrowser möglich, der keine Registierung verlangt. Den richtigen Server erreichst du dann über einen speziellen Link, den du via Instagram, einem Messenger oder per Mail von deinem Jugendwerk erhälst. Warst du schon mal bei uns auf dem Server, bleibt dir das Prozedere dann eh ersparrt. Solltest du Fragen zu diesem Format haben oder Schwierigkeiten dich mit uns zu verbinden, dann wende dich einfach an dein Jugendwerk.

Weite Formate sind in Plannung… 😉 Sei also gespannt.

 

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Digitale Osternacht

Aufgrund der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie war Land auf Land ab leider nicht an ein klassisches Osterfest zu denken… Somit sind auch viele Osterübernachtungen und ein gemeinsames Hinfiebern auf das Osterlicht von, durch und mit Jugendlichen gecancelt gewesen.

Das hat die Dekanatsjugend so nicht ganz hinnehmen wollen und hat versucht, was sonst in den einzelnen Kirchengemeinden läuft, für alle Jugendlichen im Dekanatsbezirk auf die Beine zu stellen – natürlich digital und natürlich anders.

Selbstverständlich geht nichts über den persönlichen Kontakt und ein echtes Osterlicht in seiner Gemeinde, aber die Not macht erfinderisch. So haben wir, wie auch unsere EJ-Stammtische, die Osternacht auf den EJ-Discord-Server verlegt. Es lässt sich relativ simpel über eine App auf Handy/Tablet oder dem PC eine Verbindung herstellen und schon war man mitten drin, im digitalen Kosmos des EJ-Servers.  😎 

Geboten war ein buntes Programm, das durch die Nacht führte, um schließlich um 5 Uhr morgens via Youtube-Andacht mit unserem Dekanatsjugendpfarrer Heiner Soffel die Osterkerze zu entzünden.  💡 

Das Programm reichte von einer Andacht zum Auftakt, Quiz-, Tabu-, Werwolf-, Jackbox- und JustDance-Runden bis hin zu Bibel-Blackstories. Die allermeisten Programmpunkte wurden von engagierten Jugendlichen selbst auf die Beine gestellt, geplant, angeleitet und moderiert. So war es ein wunderschöner Abend des gemeinsamen Gebens und Nehmens.  😀 

Von 22 Teilnehmenden bei der Eröffnungsandacht blieben zehn Leute, die bis zum Schluss durchhielten und bis fast 6 Uhr morgens mit ihrem Osterlicht vor dem PC Gebetsanliegen im Chat formulierten. Viel andächtiger und ergreifender kann eine digitale Version von Ostern wohl nicht sein.  😮 

Danke an alle Teilnehmenden, Mitplaner, Mitdenker und Moderatoren für diesen ganz besonderen Abend/Ostermorgen! 😉 

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Onlineandacht

Ein paar unserer umtriebigen Mädls haben mit viel Liebe für euch eine kleine Onlineandacht zum aktuellen Thema Corona zusammengestellt.  😉 

Ihr findet diese auf unserem Youtube-Channel. Nehmt euch einfach ein paar Minuten Zeit für euch, Gott und ein paar segensreiche Gedanken.
 

Text: Christian Betzl; Onlineandacht: Helena Langmeyer, Anna Orttenburger, Antonia Schmalz

Digitaler EJ-Stammtisch

Natürlich wären wir nicht Evangelische Jugend, wenn wir uns von ein bisschen Hausarrest in die Knie zwingen lassen würden. Man kann uns viel nehmen, insbesondere die wichtigste Daseinsform als Jugendverband: Die echte reale Begegnung und Gemeinschaft. Aber wir sind erfinderisch und können natürlich auch digital. Nach einer Umfrage auf Instagram wurde schnell klar, ein Internetstammtisch muss her. Das Mittel der Wahl: Discord. Eine Chatapp, die wohl ursprünglich aus der Zockerszene kommt, aber sich in Zeiten der Coronakrise als Mittel der Wahl für viele Verbände und Vereine und unsere Jugendliche herausgestellt hat, um in Kontakt miteinander zu bleiben. Man kann die App auf dem  Desktop-PC oder mobile device installieren und mit einem Benutzeraccount dabei sein, aber auch ohne Anmeldung kann das Angebot über den Webbrowser auf dem Desktop PC genutzt werden. Dadurch ist es niederschwellig und einfach und zwingt niemanden zu einem weiteren Account bei einem Anbieter im Netz. Discord bietet die Möglichkeit verschiedene Sprach- und Textkanäle anzulegen und so eine große Chatgruppe nach Interessen aufzuteilen, sodass jeder am digitalen Stammtisch machen kann, worauf er Lust hat. Meist wird viel skribbl.io gespielt, eine Art Montagsmaler, aber auch verschiedene Specials gibt es zu jedem Stammtisch. Ein Systemspiel-, Blackstory-, und Andachtsspecial haben wir schon hinter uns, weitere werden folgen. Wer gern mal vorbei schauen will, der kann sich gerne mit unserem Discordserver verbinden und dabei sein. 😉 Für die Zugangsdaten könnt ihr euch vertrauensvoll an euer Jugendwerk richten. 😉

Vorerst gilt das Angebot eines digitalen EJ-Stammtisches bis zum Ende der Osterferien, in der Hoffnung, dass dann die Einschränkungen wegen der Coronaepidemie wieder gelockert werden. Bis dahin kann man sich jeden Mittwoch und Samstagabend ab 19 Uhr auf unserem digitalen EJ-Stammtisch hören und lesen.  😎 

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Coronavirus bremst Jugendarbeit aus

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen müssen wir leider ebenfalls einige Veranstaltungen einstampfen oder ruhen lassen. Das betrifft unseren Jugendleitergrundkurs in den Osterferien von 03.-09.04.2020 sowie den EJ-Stammtisch am 21. März. Auch der Leitende Kreis lässt erstmal die Arbeit ruhen und zieht sich vorraussichtlich für Beratungen in den virtuellen Raum zurück.

Ich hoffe, dass wir so unserer Verantwortung gerecht werden möglichst viele Sozialkontakte zu vermeiden, um Ansteckungen mit dem neuen Coronavirus zu vermeiden bzw. die Welle der Ansteckung zu verlangsamen. Nicht so sehr die Jugend wird unter schweren Krankheitsverläufen leiden, aber wohl unsere gesundheitlich angeschlagenen Mitmenschen. Diese sind darauf angewiesen, möchst nicht oder so spät wie möglich infiziert zu werden. Hoffen und beten wir gemeinsam, dass für sie immer genug Intensivplätze in den Krankenhäusern bereit stehen.

Hoffentlich bis auf bald, nun vermutlich vermehrt digital.

 

Text: Christian Betzl; Bild: pixabay.com; Lizenz: CC0 Public Domain

Wir sagen DANKE

Im Sommer/Herbst 2019 sanierte der Evangelische Dekanatsbezirk Passau seine Jugendtagungsstätte Rammelsbach umfangreich. Insbesondere dem Brandschutz galt große Aufmerksamkeit, um das Haus zukunftssicher ins neue Jahrzehnt starten zu lassen. Anlässlich einer Jubiläumsfeier sowie der offiziellen Wiedereröffnung am 8.März 2020 drehte die Evangelische Jugend ein kleines Video. Darin sagen unsere Jugendlichen DANKE für den Erhalt ihres geliebten zweiten Wohnzimmers, da ein Großteil unserer Veranstaltungen in der Jugendtagungsstätte stattfinden. Unsere Art, dem Dekanatsbezirk und den uns zugewandten und benachtbarten Gemeinden und Kommunen und ihren politischen Vertretern die besondere Bedeutung der Jugendtagungsstätte Rammelsbach näher zu bringen.

Wir danken insbesondere Dekan Dr. Wolfgang Bub und Dr. Claudia Stadelmann-Laski (Präsidium Dekanatssynode) stellvertretend für den Dekanatsbezirk Passau, dem scheidenden Landrat Franz Meyer und den Bürgermeistern Stefan Lang (Ortenburg) und Florian Gams (Vilshofen) für ihren Einsatz bzw. ihre Zuwendungen für den Erhalt des Hauses. Wohlwissend, dass noch viele weitere größere und kleinere Spenden den Erhalt dieses magischen Ortes erst ermöglicht haben. Vielen lieben Dank!

Neben unserem Dankesvideo entstanden natürlich auch ein paar Fotos. Diese sind wie immer in unserer Galerie unter Wiedereröffnung RaBa 03/2020 zu finden. 😉

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau; Video: Antonia Schmalz & Zoe Kley

FrühjahrsEXPERIMENTEkonvent 2020

Schon wieder ein halbes Jahr vorbei und somit stand ein weiterer Konvent an.

„Experimente – Neues wagen, erfahren und ausprobieren“  💡 stand am Wochenende vom 06. März – 08. März 2020 für gut 30 Leute im Mittelpunkt. Bereits beim Kennenlernen am Freitagabend wurden bekannte Spiele dem Thema angepasst und führten somit in umgewandelter Form zu reichlichen Zungenbrechern und Lachern.

„Neues wagen und ausprobieren“ wurde auch am Samstag in die Tat umgesetzt. Die Wissenschaftler_innen forschten gemeinsam an neuen Experimenten, „Life Hacks“ oder ließen Altes neu erscheinen. Beim Einfangen der entlaufenen Elemente des Periodensystems kam auch die Bewegung nicht zu kurz. Ein weiteres Experiment war das Essen in der Stille. Beim Mittagessen, mit vegetarischen Burgern, wurde kein Mucks gesprochen. Wenn überhaupt, hat man sich durch Mimik und Gestik verständigt. Doch das sollte nicht das einzige experimentelle Essen an diesem Wochenende bleiben…  😎 

Den Samstagnachmittag füllte ein Klimaplanspiel. Es hatte zum Ziel, die globale Klimakrise zu verhindern. Dazu gründeten die Spieler in Kleingruppen „Nationalstaaten“ und beschäftigten sich spielerisch mit verschiedenen Handlungsmöglichkeiten ihren Wohlstand zu mehren und den damit verbundenen Auswirkungen auf den Co2 Ausstoß. Die Spieler_innen konnten an verschiedenen Stationen Ressourcen erwirtschaften, stießen aber dabei stets auch Co2 aus. So galt es sich in der Kleingruppe zu entscheiden, ob beispielsweise die Fische lieber mit der Angel oder dem Fischernetzt gefangen werden sollten oder wie eine klimafreundliche Gebäudearchitektur aussehen könnte. Die Rohstoffe, welche durch verschiedenen Aktionen erlangt wurden, konnten anschließend investiert werden. Worin? – Das durften die Teilnehmer_innen natürlich ebenso selbst entscheiden! So viel lässt sich jedoch sagen: Der Umweltschutz und die dafür notwendige Forschung war ihnen ein großes Anliegen, wodurch die Klimakrise letzten Endes auch verhindert werden konnte! 🙂

Den krönenden Abschluss bildete ein „Dinner in the dark“, sprich Essen im Dunkeln. Lediglich zum Eindecken des nächsten Ganges musste kurzzeitig das Licht angemacht werden. Doch da halfen die Augenbinden aus, sodass der Überraschungseffekt, was sich letzten Endes auf dem Teller befand, erhalten blieb. Das Essen dauerte zwar etwas länger und man war schneller satt, aber lustig und etwas Neues war es dennoch!   😉 

Nach dem Frühstücken, Packen und Putzen am Sonntag, folgte noch ein kurzer Geschäftsteil. Zwei Personen wurden auf Grund von frühzeitigem Ausscheiden für den Landesjugendkonvent und die Kirchenkreiskonferenz nachgewählt. Anschließend konnten die Teilnehmer_innen noch kurz aus ihrer Gemeinde berichten, bevor der schöne, etwas andere Konvent schon wieder zu Ende ging.  😥 

Bilder findet man wie immer in unserer Galerie unter Frühjahrskonvent 03/2020.  😀 

 
 

Text: Aline Preußner; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Neujahrsempfang 2020

Alle Jahre wieder am 5. Januar ruft die Evangelische Dekanatsjugend zum großen Neujahrsempfang. Geladen sind all jene, die sich im vergangenen Jahr für die Jugend in unserer Kirche und unseren Verband engagiert haben. D.h. Teamer_innen und Mitarbeitende auf Freizeiten und Bildungsmaßnahmen, Delegierte aus/in Gremien, Freizeitköche, Praktikanten und jede/r, der sich sonst noch so stark für uns gemacht hat. Dabei wird gemütlich zusammengesessen, lecker gegessen und es gibt Bilder und Videos aus dem zurückliegenden Jahr.  😎 

Ohne unsere Ehrenamtlichen wäre der Jugendverband farblos, träge und in seiner Schlagkraft sehr stark eingeschränkt! Deshalb an dieser Stelle nochmals herzliches Dankeschön für euer Mitdenken, Mitanpacken, Dasein und in die Hände spucken.  😀 

Ein paar Schnapschüße gibt es natürlich auch – wie immer in unserer Galerie unter Neujahrsempfang 01/2020.  😉 

 

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

Last Call 2019

Letztes Gemeinschaftswochenende unserer Dekanatsjugend für 2019, ja gar für dieses Jahrzehnt… WinterChillerWochenende war angesagt in der Jugendtagungsstätte Rammelsbach. Von 6.-8. Dezember waren wir alle nochmal beieinander und haben das zweite Adventswochenende nochmals miteinander verbracht. Rappelvoll war die Bude und der Nikolaus hätte viel zu tun gehabt jedem der 38 Teilnehmenden die Leviten zu lesen. Zum Glück gab es Punsch, Naschereien und Plätzchen auch ganz ohne die Schuhe raus zu stellen. 😀 Nichtsdestotrotz war es stimmungsgeladen weihnachtlich beim gemeinsamen Musizieren und Plätzen Backen. Vorwiegend freie Zeit war das Programm. Alles kann, nix muss und so hat es einfach mal gut getan beieinander zu sein, zu quatschen, Spiele zu spielen und sich auszutauschen. Natürlich waren auch wieder unsere Singstaranlage und ein Rucksack voller Filme mit am Start. Mosaikkreuze wurden gebastelt und auch das ein oder andere Gemeinschaftsspiel war dabei. Besonders andächtig wurde es am Samstagabend bei einem Abendmahl im Dunkeln. Sonntag dann noch gemütlich ausschlafen, brunchen, Advent genießen und nach dem gemeinsamen reflektieren und putzen ging es dann leider auch schon wieder nach Hause…
 
Der Bildbeweis befindet sich in unserer Galerie.  ➡  HIER wirst du direkt weitergeleitet.  😎
 
Allerletzte Gelegenheit für ein Widersehen in diesem Jahr bietet noch der EJ-Stammtisch am 19. Dezember im Wahn´s Inn Passau ab 19:00 Uhr. 😉
 
 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau

TeenieTeamerKurs 3.0

Von 8. – 10. November 2019 war wieder TeenieTeamerKurs angesagt. Wir waren mit 18 hochmotivierten jungen Leuten in der Rammelsbach zu Gast. Am Freitag hieß es erstmal Ankommen, Kennenlernen und Runterkommen. Das Ganze wurde an diesem Freitag garniert von einem relativ spontanen Probealarm mit Feuerwehreinsatz, um unsere neuen Flucht- und Rettungswege in der Jugendtagungsstätte dem Praxistest zu unterziehen. Aber davon ließ sich die Gruppe nicht irritieren. Nach ein bisschen Feuerwehrplanspiel ging unser Programm unvermittelt weiter.  😎 

Am Samstag starteten wir dann so richtig los und beschäftigten uns mit dem perfekten Leiter/Leiterin und unserer eigenen Motivation zu Ehrenamt und Jugendarbeit.  😉 Am Nachmittag ging es nach Mittagessen und Mittagspause an die frische, wenn auch etwas verregnete, Luft. Ein paar Lauf- und Bewegungsspiele taten gut um dann einen aufregenden wie aufwendigen Parcours durch das Haus zu absolvieren. Kniffelige Rätsel und actionreiche „Stunts“ mussten geknackt und bewältigt werden.  😆 

Danach ging es nochmal ans Eingemachte. Die Frage des Nachmittags war: Wie leite ich ein Spiel richtig an und wie gebe ich adäquates Feedback – Erst theoretisch und nach dem Abendessen ganz praktisch. Während eines großangelegten Spieleabends hatte jeder Teilnehmende die Chance ein Spiel anzuleiten und Feedback von der Gruppe zu erhalten. Bei einer Feuerandacht klang der Abend aus.

Der Sonntagvormittag drehte sich um die eigenen Schwächen und Stärken und ging mit dem Schreiben von positiver Post an alle Beteiligten des Wochenendes in eine Feedbackrunde über.  🙂 

Viel Potenzial wurde am TeenieTeamerKurs offensichtlich und bahnte sich seinen Weg. Offen, kommunikativ, rücksichtsvoll, engagiert, kreativ, ganz schön reflektiert und ziemlich stabil stehen sie da, die neuen TeenieTeamer. Die ersten Einsätze und Engagements können kommen! Bis zum JugendleiterGrundkurs in den Osterferien: Viel Kraft, Spaß und Segen beim Ausprobieren.  💡 

 ➡ Bilder unseres gemeinsamen Wochenendes findest du hier!

 

Text: Christian Betzl; Bild: Evangelisches Jugendwerk Passau